Wohnungseigentum errichtet in der Ötztaler Gemeinde Umhausen im Ortsteil Tumpen in ebener sonniger Lage eine objektgeförderte Wohnanlage mit 2 Baukörpern und insgesamt 18 Einheiten sowie einer Tiefgarage.

Das Projekt wurde vom Innsbrucker Architekturbüro Öller geplant und umfasst einen ausgewogenen Wohnungsmix mit 2-, 3- und 4-Zimmer-Wohnungen. Angeboten wird das bewährte Modell Mietkauf, dieses vereint die attraktive Mietförderung des Landes Tirol mit der Möglichkeit, die gemietete Wohnung später auch kostengünstig erwerben zu können.

 

Grundstück
Das aktuelle Projekt wird auf dem Grundstück 4124 im Gemeindegebiet Tumpen / Bodele, Teil
der Katastralgemeinde Umhausen errichtet. Die ebene Lage und Ausrichtung des Grundstückes
bieten sich für den Zweck des Wohnbaus in idealer Weise an und erfüllen mit bester Besonnung und
einem herrlichen Ausblick die Kriterien für eine attraktive Wohngegend. Die Erschließung erfolgt
im Osten durch die Bundesstraße.
Bebauungskonzept
Insgesamt entstehen 18 Wohneinheiten, verteilt auf zwei Baukörper. 26 Stellplätze, alle in der gemeinsamen Tiefgarage untergebracht, sorgen für ruhiges Wohnen. Die Architektur zeichnet sich
durch einen modernen Baustil aus und fügt sich optimal in die naturreiche Umgebung ein.
Die einzelnen Baukörper werden jeweils durch ein Stiegenhaus sowie einen Personenlift
erschlossen. Im Untergeschoss befinden sich allgemeine Räume für die Haustechnik sowie Keller
bzw. Lagerräume. Großzügige Abstellflächen für Fahrräder, Kinderwägen und Spielgeräte
sowie Trockenräume und Abfallraum stehen allen Mietern zur Verfügung.
Die Baukörper werden oberirdisch 3-geschossig (Erd-, 1. und 2. Obergeschoss) ausgebildet.

Alle Wohnungen sind mit vorgelagerten Freibereichen (Terrassen bzw. Balkonen) ausgestattet.
Große Fensterelemente öffnen die Wohn- und Essbereiche zu den Freiflächen hin und sorgen
für eine freundliche und helle Atmosphäre. Den Wohnungen im Erdgeschoss ist ein Privatgarten
zugeordnet.
Bauweise mit HWB
Die Anlage wird in Massivbauweise errichtet. Das gesamte Bauvorhaben entspricht dem Standard eines Niedrigenergiehauses nach der Wohnbauförderungsrichtlinie. Alle Einheiten werden schlüsselfertig - ohne Küche - hergestellt. Für die Ausführung wird die gesetzliche 3-jährige Gewährleistungsfrist gegeben.

Alle Räumlichkeiten werden barrierefrei gestaltet. Das Energiekonzept sieht die Beheizung mittels Gas vor. Zur Warmwasseraufbereitung wird eine Solaranlage eingebaut. Die hierfür benötigten Technikräume befinden sich im Kellergeschoss. Weiters wurde bereits die detaillierte Bau- und Ausstattungsbeschreibung erstellt, welche zusammen mit den Ausführungsplänen bindender Vertragsgegenstand ist. Änderungswünsche in der Ausstattung werden geprüft und nach Möglichkeit auch zugelassen.
Rechtliche Grundlagen
Das gesamte Projekt ist eine Mietwohnanlage. Der Mietvertrag ist unbefristet und wird von WE kostenlos gemäß den Bestimmungen des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes (WGG), des
Mietrechtsgesetzes (MRG) und der Tiroler Wohnbauförderung (TWFG) in der jeweils geltenden Fassung erstellt.
Weiters wird eine Kaufoption gemäß WGG übergeben, welche nach Ablauf von 10 Jahren Miete zum Erwerb der Einheit berechtigt.
Finanzierung
Die Anlage wird im Rahmen der Mietförderung des Landes Tirol mitfinanziert.

Die Baukosten werden durch zwei Darlehen aufgebracht:

—Durch das langfristige und anfänglich zinsfreie Förderungsdarlehen des Landes Tirol.
—Ein Hypothekardarlehen, welches an den Kapitalmarkt gebunden und variabel verzinst ist.

Das Land Tirol fördert den Kapitaldienst zusätzlich mit einem Annuitätenzuschussin der Höhe von
€ 1,40,-/m²/Monat für 7 Jahre ab Bezug und € 0,70,-/m²/Monat für weitere 8 Jahre.
Wohnbauförderungsbestimmungen
Das Land Tirol überprüft als Voraussetzung zum Abschluss des Mietvertrages die Förderungs-würdigkeit.

Im Wesentlichen müssen dabei zwei Bestimmungen eingehalten werden:

—Die Einkommensobergrenzen sind einzuhalten. Nachzuweisen ist das Jahresnettoeinkommen (1⁄12) des vorangegangenen Kalenderjahres.
— Weiters müssen alle bisherigen Miet- und Eigentumsrechte nachweislich aufgegeben werden.

Die WE übernimmt dabei die Detailinformation und Beratung sowie die Abwicklung der notwendigen Formalitäten mit der Wohnbauförderung.
Kosten
Mit Stand Dezember 2018 wurde die vorliegende Kostenschätzung erstellt. Diese beruht auf
den Nutzflächen der Einreichplanung sowie den gültigen Obergrenzen der Wohnbauförderung.
Zu beachten ist, dass die angeführte Miete teilweise den Zinsschwankungen des Kapitalmarktes unterliegt. Die Betriebs- und Heizkosten werden als Akontozahlungen eingehoben und einmal jährlich abgerechnet.
Die Wohnbauförderung des Landes Tirol ist mit dem WBF-Darlehen und dem Annuitätenzuschuss bereits berücksichtigt. Der Annuitätenzuschuss wird ab dem 8. Jahr um € 0,70,-/m²/Monat reduziert fällt ab dem 16. Jahr weg.

Als zusätzliche Förderung besteht die Möglichkeit, ab Bezug jährlich neu um Wohnbeihilfe anzusuchen. Dabei werden das aktuelle Familieneinkommen und die Familiengröße dem berechneten zumutbaren Wohnungsaufwand gegenübergestellt.

Baubeginn: Mitte September 2018

Übergabetermin: Frühjahr 2020

Energiewert: 23,4 kWh/m²/a

Gesamtenergieeffizienzfaktor (fGEE) : 0,64

Adresse


6441 Umhausen

Bilder

Kontakt

Die Informationen, Beratungen sowie die Abwicklung der Förderungsformalitäten erfolgen direkt durch und über die WE. Als Ansprechpartner steht zur Verfügung:

Georg Lechner, MBA
Tel +43 512 5393-152
Mobil +43 664 411 71 29
georg.lechner@we-tirol.at

Downloads

InfoheftVormerkblatt

Das Mietkauf-Angebot

Top Geschoss Zimmer Sonstiges Miete Kostenbeitrag Plan Verfügbarkeit
A2 EG 50,46 2 Privatgarten, Terrasse, Keller, TG-Abstellplatz 450 € inkl. BK/HK 1.700 €
A6 OG1 92,26 4 Balkon, Keller, TG-Abstellplatz 707 € inkl. BK/HK 2.000 €
B11 EG 50,46 2 Privatgarten, Terrasse, Keller, TG-Abstellplatz 449 € inkl. BK/HK 1.600 €
B12 EG 92,26 4 Privatgarten, Terrasse, Keller, TG-Abstellplatz 717 € inkl. BK/HK 3.500 €
B15 OG1 92,26 4 Balkon, Keller, TG-Abstellplatz 707 € inkl. BK/HK 2.000 €